Landano
Landano

 Landano (*1997) ist ein kleiner Quatschkopf mit ganz viel Herz. Im Umgang ist er super verspielt und Hufauskratzer blieben selten unzerkaut. Reiterloch zeigte er seine beste Seite im Dressurviereck. Mit erstaunlicher Eleganz und Aufmerksamkeit lernte und vor allem lehrte er auch schwierige Lektionen. In Turniersituationen zeigte er ein für ihn ungewöhnliches Temperament und wurde daher von den Richtern fälschlicherweise noch mit seinen 17 Jahren als talentiertes Jungpferd eingestuft. Wenn Landano nur wollte, konnte er voll überzeugen, wollte er aber mal nicht konnte er auch allen Vieren aus dem Viereck hüpfen. Er hatte auch so Spaß an kleinen Sprüngen, wobei er sich gerne schon einmal um ein, zwei Meter verschätzte um dann doch noch einen Riesen Satz zu machen. Alles in Allem ist er in ganz schöner Dickkopf und doch kann man ihm komplett vertrauen. Alles was man ihm an Zuneigung schenkt bekommt man doppelt zurück. Er ist ein Pferd, dass man, wenn man es erst mal ins Herz geschlossen hat auch nie wieder aus dem Kopf bekommt...